„Köln, das will ich Dir sagen…“ – Gespräche im „Demokratieradio“

Seit Anfang des Jahres betreiben der Kulturwissenschaftler Philipp Süß und der pädagogischer Mitarbeiter Ahmad Zaza von Willi-Eichler-Akademie im Rahmen der von der Landeszentrale für politische Bildung geförderten Demokratiewerkstatt ein „Demokratieradio“. Zu dem Projekt „Demokratieradio“ – „Köln, das will ich Dir sagen…“ sind grundsätzlich alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Köln eingeladen, in einem gut 20-minütigen Gespräch über ihr Leben in Köln zu erzählen.

Dabei geht es um folgende Fragen: Was schätzen Sie an der Stadt? Welche Verbesserungsmöglichkeiten sehen Sie? Was würden Sie ändern, wenn sie in Köln das Sagen hätten? Mit diesen Gesprächen wollen wir ausloten, wie es um die viel zitierte Stadtkultur in Köln bestellt ist. Dabei sollen möglichst viele unterschiedliche Stimmen zu Wort kommen, aus allen Altersgruppen, egal ob mit deutschem Pass oder ohne, um ein umfassendes Bild der vielfältigen Lebensformen in unserer Stadt nachzeichnen zu können. 

Uns ist sehr wichtig, dass diese Gespräche nicht im luftleeren Raum stattfinden und verbleiben, sondern dort gehört werden, wo die Entscheidungen über die Entwicklungen in unserer gemeinsamen Heimatstadt getroffen werden. 

Die geführten Gespräche werden künftig auf www.demokratieradio.de veröffentlicht und vierteljährlich auch schriftlich für die Parteien im Kölner Stadtrat aufbereitet.

Gerne laden wir auch Sie zum Gespräch ein, wenn Sie zu unterschiedlichen Themen Stellung beziehen möchten. Melden Sie sich einfach bei ahmad.zaza@web-koeln.de – dann verabreden wir gemeinsam einen Termin.

Hier können Sie uns folgen..